HomeKurzfassungUrsachenTherapieAnmerkungenImpressum u. HaftungKontaktPraxisumzugPraxisbesuchSelbstbehandler
   
 

Der folgende Abschnitt (unterhalb der PDF-Datei) ist noch völlig ungeordnet und wird von mir im Laufe der Woche fertig gestellt. Also bitte nicht lesen!
n der Zwischenzeit können die häufig gestellten Fragen (und Antworten) aber als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Diese PDF Datei folgt hier:


Häufig gestellte Fragen bei Vitiligo.pdf



A) Fragen zur Vitiligo- Rezeptur (insbesondere zur  Vitiligo-Pulvermischung) 1.Verträglichkeit
A -1

Warum ist die Vitiligo-Pulvermischung so wenig angenehm im Geschmack?
Der einzige wirkliche Nachteil meiner Vitiligo Pulvermischung, ist es, dass man bei seiner Einnahme in dieser Form kaum den unangenehmen Geschmack seiner Bestandteile, insbesondere des Phenylalanins  geschmacklich überdecken kann. Deshalb sollte man die Pulvermischung in Obstsaft einnehmen (jeder sollte probieren, welcher Saft für ihn der angenehmste ist). Tips zur Einnahme der Pulvermischung  finden Sie ab Seite 2 meines Behandlungsplanes.                                                                                                                                                                                  Obwohl die Vitiligorezeptur in ihrer komplexen Zusammensetzung (dann aber  in geringerer Dosierung) auch als Bestandteil eines Gesundheitssupports oder eines Antiagingkonzeptes geignet sein könnte, so wird ihr  wenig angenehmer Geschack wohl am ehesten von denen tolleriert werden, die dies,  im Bestreben, Ihre Vitiligo in den Griff zu bekommen, als kleineres Übel  hinzunehmen bereit sind.                                                                                                                                                                                                   Deshalb sollte ein Vitiligo-Betroffener zunächst auch nur eine 2-Monatsration der Pulvermischung bestellen und nicht mehr,  um herauszubekommen, ob er die Pulvermischung in dieser Form auf Dauer tollerieren kann.                                                                                                   (Eine bereits ausgelieferte Pulvermischung kann die Apotheke nicht zurücknehmen!)


A 2

Wie kann ich die Vitiligo-Pulvermischung geschmacklich verbessern? Wenn Ihnen die Einnahme des Pulvers in Saft nicht angenehm ist oder in dieser Form nicht gut vertragen wird, so kann das Pulver auch in Joghurt (z.B. Fruchtjoghurt) eingerührt und so genommen werden.  Allerdings ist dann die Aufnahme über den Darm nicht so schnell und die Bestrahlung soll dann erst etwa 1 ½ Stunden nach der Einnahme erfolgen ( nicht 1 Std. danach). Es ist auch möglich, das Pulver verkapseln zu lassen. Siehe dazu den folgenden Abschnitt!


A-3)
Kann ich die Vitiligo-Pulvermischung auch verkapselt einnehmen, wenn ich mit dem Geschmack des Pulvers nicht zurechtkomme?
Sollte ein Betroffener die Pulvermischung in dieser Form geschmacklich nicht tollerieren können, so kann er die Pulvermischung in Zukunft auch in verkapselter Form bestellen und sich die bereits gekaufte Pulvermischung von seinem eigenen Apotheker (gegen Gebühr; bitte nachfragen! ) im Nachhinnein verkapseln lassen (Kapseln der Größe "00").                                                                                           Allerdings ist die einzunehmende Zahl der Kapseln pro Tag bei dieser Form der Einnahme ziemlich groß (etwa 10 Kapseln pro Tag!)                                                                                                                                                                                                         Der Preis für die gesamte Vitiligorezeptur (siehe oben!) wird, wenn das Pulver in verkapselter Form bestellt wird, etwa  25 EUR pro 2-Monatsration, also etwa 15% höher liegen, als wenn das Pulver


A -4) Sind Nebenwirkung der Vitiligo-Rezeptur zu erwarten? Antwort: Nein! Medizinische Nebenwirkungen sind von der Vitiligo Rezeptur nicht zu erwarten (Außnahme: Phenylketonurämiker sollen die Vitiligo-Rezeptur nicht einnehmen. Zur Phenylketonurie siehe letztes Kapittel nach dem Kapittel „Schwangerschaft“! Sollten harmlose Nebenwirkungen eintreten, wie weicher Stuhl oder gelegentlich eine leichte Übelkeit (kommt  sehr selten vor), so ist dies eine individuelle Reaktion, die aber nicht gefährlich ist. Gegebenenfalls setzen Sie sich dann mit uns in Verbindung oder  reduzieren in der Zwischenzeit die Einnahme der Vitiligo Rezeptur für eine gewisse Zeit auf die Hälfte. Normalerweise wird man sich dann bald wieder an die normale Dosierung gewöhnen können. Wenn wir ansonsten von Nebenwirkungen bei der Vitiligo-Rezeptur sprechen, so sprechen wir von positiven Nebenwirkungen, d.h. günstige Wirkungen auf den allgemeinen Stoffwechsel der Patienten, wie zum Beispiel festere Fingernägel, eine bessere Hautstruktur, gesündere Haare, seltenere Erkältungen, eine bessere psychische Verfassung (gelegentlich Besserung von Depressionen, wenn solche vorliegen sollten, ruhigeres Verhalten von hyperaktiven oder nervösen Kindern etc., etc.. Diese positiven „Nebenwirkungen“ sind dadurch erklärbar, dass die Inhaltsstoffe der zur Behandlung der Vitiligo eingesetzte Rezeptur noch vielfältige andere günstige Wirkungen auf den menschlichen Stoffewechsel haben.


A-5) Sind  Unverträglichkeiten zu beachten mit Medikamenten, die  mir  ansonsten verordnet wurden? Sollten Sie Zweifel daran haben, ob es nicht doch irgend einen Grund gibt, aus dem heraus Sie diese Rezeptur nicht verwenden sollten, insbesondere, wenn Sie verordnete Medikamente einnehmen, dann fragen Sie bitte Ihren Arzt. Grundsätzlich, können die Stoffe, die in der Rezeptur enthalten sind, natürliche Stoffwechselvorgänge in unserem Organismus fördern und beschleunigen. Dazu gehört auch die Unterstützung von Entgiftungsvorgängen. Das könnte aber, so positiv diese entgiftende Wirkung der Rezeptur  im allgemeinen  ist, bedeuten, dass pharmazeutische (schulmedizinische ) Medikamente (die meist Fremdstoffe für unseren Organismus darstellen, die der Körper eliminieren will), beschleunigter abgebaut werden. Damit könnte deren Wirkung  verringert oder verkürzt werden. Dies ist der wesentliche  Grund, warum Sie Ihren Arzt im Zweifelsfalle  fragen sollten, ob  er irgendwelche Bedenken gegen die Einnahme der Vitiligo-Rezeptur paralell zu Medikamenten hat, die Ihnen verordnet wurden.


A-6)
Über welchen Zeitraum hinweg darf ich die Vitiligo-Rezeptur maximal ununterbrochen einnehmen?
Prinzipiell kann die Vitiligo Rezeptur ununterbrochen auch für mehrere Jahre eingenommen werden. Dennoch empfehle ich einige Dinge zu beachten: 1.     nach ununterbrochener Einnahme der Vitiligo Rezeptur in der vorliegenden Form, sollte man die Dosis für Kupfer verringern. Nach einem Jahr der Einnahme von Kupfer sollte die Tagesdosis halbiert werden (also statt 2 mg Kupfer pro Tag nur noch 1 mg Kupfer pro Tag einnehmen). Entweder nimmt man dann das Kupfer nur alle zwei Tage oder man bestellt bei seiner Apotheke Kupfer zu 1 mg pro Kapsel) 2.     obwohl die übrigen Stoffe der Vitiligo Rezeptur nicht reduziert werden müssen, so empfehle ich aus anderen Gründen, nach sechs Monaten der Einnahme eine Pause von einem Monat einzulegen. 3.     Bei Fortsetzung der Therapie über sechs Monate hinaus, empfehle ich wenigstens alle vier Monate eine Pause von einem Monat einzulegen. Dies muss nicht geschehen, weil Nachteile oder Nebenwirkungen der Dauereinnahme der Vitiligo Rezeptur zu erwarten sind, sondern weil eine Einnahmepause nach Wiederaufnahme der Therapie die Wirkung der Stoffe wieder verstärkt, an die sich der Organismus bei Dauereinnahme gewöhnt hat, so dass seine Wirkung eventuell mit der Zeit geringer wird.. Dies ist in der Medizin ein generell bekanntes Phänomen.

                           Die weiteren Antworten zu B bis G folgen in den kommenden 3 Tagen.....